Kommst Du in den Himmel?

Bist Du gerettet?

Kommst Du in den Himmel, wenn Du heute nacht sterben würdest? Gibt es ein Leben nach dem Tod, oder werden wir nur einfach ausgelöscht und zerfallen zu Staub? Lebt unsere Seele oder Geist in irgendeiner Form weiter?

Diese Frage kann eigentlich nur jemand beantworten, der den Himmel aus eigener Anschauung kennt. Doch Tote kehren nicht wieder, um ihre Erlebnisse zu erzählen, oder? Viele Menschen haben seit jeher versucht, mit dem Totenreich auf irgendeine Weise Verbindung herzustellen – Wahrsager und Spiritisten. Die gab es schon im Altertum. Viele Menschen sehnen sich nach ihren verstorbenen Angehörigen oder Lebenspartnern, nach Ratgebern und geistigen Lehrern. Selbst die Bibel berichtet uns von solchen Menschen, verurteilt diese Versuche aber als falsch. Gott mag keinen Spiritismus, er möchte selber nach Antworten gefragt werden.

Und er hat die ultimative Antwort auch schon längst gegeben: Er sandte Jesus Christus, seinen Sohn vom Himmel auf die Erde um uns von diesem himmlischen Königreich zu berichten.

Joh 6,51 Ich bin das lebendige Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist; wenn jemand von diesem Brot ißt, wird er leben in Ewigkeit. Das Brot aber, das ich geben werde, ist mein Fleisch für das Leben der Welt. Dies ist das Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist. Nicht wie die Väter aßen und starben; wer dieses Brot ißt, wird leben in Ewigkeit.

Wer an Jesus Christus glaubt, wer ihn und seine Worte ernst nimmt, wer seine Lehre als Maßstab seines Lebens nimmt, findet das ewige Leben. Jesus selbst IST das Leben! Wer ihn von ganzem Herzen bittet, zu dem wird er kommen und in ihm wohnen. Wer ihn zum Herrn seines Lebens macht bekommt unaufhörliches Leben geschenkt – schon jetzt und hier. Sofort. Und er wird in Ewigkeit gerettet sein – bei Gott – in der Herrlichkeit.

Jesus ist zuverlässig. Er kam nicht nur vom Himmel herab, wie seine Heilungen und Wunder und seine beispiellosen Lehren belegen, er ging auch dorthin zurück. Seine Auferstehung wird von vielen Menschen bezeugt, die ihr ganzes Leben der Wahrheit verpflichtet hatten. Dies schreibt der Apostel Paulus darüber:

1Kor 15,3 Denn ich habe euch in erster Linie das überliefert, was ich auch empfangen habe, nämlich daß Christus für unsre Sünden gestorben ist, nach der Schrift, und daß er begraben worden und daß er auferstanden ist am dritten Tage, nach der Schrift, und daß er dem Kephas erschienen ist, hernach den Zwölfen. Darnach ist er mehr als fünfhundert Brüdern auf einmal erschienen, von welchen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind. Darnach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln. Zuletzt aber von allen erschien er auch mir, der ich gleichsam eine unzeitige Geburt bin. Denn ich bin der geringste von den Aposteln, nicht wert ein Apostel zu heißen, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.

Mein guter Rat ist: Nimm dieses Geschenk des ewigen Lebens noch heute an! Gib Jesus die Kontrolle über Dein ganzes Denken und Handeln. Gib ihm das Steuer Deines Lebens in die Hand und bitte ihn, in Dein Herz zu kommen und Dich zu verändern, zu heilen und zu befreien. Dann kannst Du sicher wissen, wo Du die Ewigkeit verbringen wirst. Beim Vater im Himmel, der dort eine Wohnung für Dich bereit hält. Und Du darfst schon hier unten eine völlig neue Lebensqualität und einen neuen Sinn für Dein ganzes Leben erfahren.


2 Antworten

  1. Busse muss getan werden ehe man Jesus die Kontrolle über sein ganzes Denken und Handeln geben kann.

  2. Jesus als Herrn über sein Denken und Handeln annehmen IST Buße.
    Buße bedeutet ja: Sinnesänderung, Umkehr von der Art Leben, daß nicht nach Gott fragt.
    Vielleicht meinst Du ja: Sündenerkenntnis?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: