Glaubst Du an den Weihnachtsmann?

Über Wikileaks, Julian Assange und seine denkwürdige Strafverfolgung

Ich glaube zwar an Gott und seinen Sohn Jesus Christus, aber weder an den Weihnachtsmann noch den Klapperstorch, obwohl das für Atheisten kaum ein Unterschied zu sein scheint! 🙂
Ebenso wenig wie an den Weihnachtsmann oder Osterhasen glaube ich daran das der Wikileaks Gründer Julian Assange von der schwedischen Staatsanwaltschaft nur wegen der fragwürdigen Vergewaltigungsvorwürfe verfolgt wird. Es liegt auf der Hand, daß der Supermacht USA hochnotpeinlich ist, daß Wikileaks vor einigen Wochen öffentlich gemacht hat, was die Damen und Herren Politiker hinter verschlossenen Türen so denken und reden und was vorher sowieso schon jeder halbwegs vernünftige Mensch geahnt oder gewusst hat. Nur lohnen sich jetzt halt keine Dementis mehr…  🙂

Das die Supermacht USA (wo von manchen inzwischen sogar schon die Todesstrafe für den Wikileaks-Chef gefordert wird) politische Machtmittel und Wege hat ein kleines Land wie Schweden unter Druck zu setzen sollte niemand ernsthaft bezweifeln. Und ob dem amerikanischen Vasallen England gelingt diesem Druck standzuhalten, wage ich auch zu bezweifeln. Ist schon merkwürdig das eine „unabhängige Justiz“, welche den Vergewaltigungsfall schon längst als höchst unwahrscheinlich zu den Akten gelegt hatte ihn nun plötzlich wieder aus dem Hut hervorzaubert.

Ich hege eine große Sympathie für alle Hacker und Internet-Aktivisten, welche nun die ebenfalls unter politischen Druck der USA gesetzten Banken und Internet-Server welche die Wikileakseiten hosten oder Spenden entgegegnehmen wie Paypal, Mastercard und Amazon angreifen und teilweise lahmlegen. Der Mann soll mundtot gemacht werden und die Enthüllungsplattform abgeschaltet werden – ist doch klar. Freie Meinungsäußerung soll nur  in der Verfassung stehen weil es sich so gut dort macht – aber im echten Leben ist sie den Staaten einfach zu hinderlich- Nicht nur in China oder im Iran…. Man möchte sein politisches Süppchen halt wie gewohnt gern weiterhin im Dunkelen kochen. Zu viel Transparenz schadet den Mächtigen dieser Welt einfach zu sehr.

Im Heute Journal vom 14.Dezember werden die Hintergründe der angeblichen Vergewaltigungsopfer beleuchtet. Sehr interessant.

> Lesen Sie auch , was eine der angeblichen Vergewaltigungsopfer nach der angeblichen Tat über ihren „Peiniger“ so getwittert hat. (englisch)

Advertisements

Der Bluesfreund

blueslogoIch musste mal wieder einen neuen Blog starten: „Der Bluesfreund“. Dort geht es um Blues and Rock, psychedelic, classic and Jazz-Rock

Ich lagere meine Berichte über Bands, Konzerte und Musik-Alben einfach mal aus. Dort gibt es dann einige Links zu Veranstaltungen, CDs und anderen Musik-Blogs. Dazu noch ein kleines Bluesradio mit einigen Ausflügen auch in andere Genres.
Kuckst Du einfach selber.   HIER >>>

Neda-Video – echt oder Fälschung?

Nun hat sie sogar einen Namen: Neda Soltani. Und ihr Verlobter bestätigt die Wahrheit des Youtube-Videos, das sowohl hier als auch weltweit im Internet und TV verbreitet wird (HAZ vom 24.06.09). Das Video vom Sterben einer hübschen jungen Studentin der Theologie. Während die „Revolutionswächter“ behaupten alles sei eine Fälschung und mal wieder dem großen und kleinen Satan(USA + Israel)die Schuld für alles geben, behauptet der Verlobte mit Überzeugung, die Bassidsch-Miliz hätte Neda gezielt erschossen.

> Weiterlesen…

Depressionstest

Krankheitseinsicht ist überhaupt erst die Basis für eine erfolgversprechende Therapie.
Ohne die Anerkennung meiner Symptome als ernsthafte psychische Störung, gibt es weder für Seelsorger noch Therapeuten eine Arbeitsgrundlage. Jahrelang habe ich meine Depressionskrankheit geleugnet, obwohl mich verschiedene Hausärzte mehrfach darauf angesprochen hatten. „Ich bin ein Mann des Glaubens“, sagte ich mir innerlich dabei. „Die wollen mich doch nur vom Glauben abbringen, auf den ich alle meine Hoffnung setze. Schließlich bin ich Ältester, Bibellehrer und Lobpreisleiter! Was wäre das denn ein Zeugnis für die Kraft und Hilfe Gottes, wenn ich ärztliche Hilfe in Anspruch nähme? Ich wäre als Prediger dann doch völlig unglaubwürdig“
So oder ähnlich predigte mir mein innerer Kritiker Jahrzehntelang!
> Weiterlesen…

Alles Psychos?

psychoIn meinem neuen Blog „Alles Psychos?“ will ich Hilfen zur Diagnose und Therapie von psychischen Erkrankungen geben. Mein Leben lang habe ich immer wieder unter Depressionen gelitten und hatte wenig Hilfe auf dem Weg. Einige Jahre hatte ich ein symptomfreies Intervall, aber die Depressionen kamen (oft in versteckter Form) immer wieder. Die Freikirchen, in denen ich Mitglied war boten wenig Verständnis und Hilfe für meine psychischen Probleme dar. Das wurde natürlich auch durch den Umstand erschwert, daß ich mir selbst und anderen meine Depressionskrankheit gar nicht eingestehen konnte. Die „Glaubenslehre“ tat ihr Übriges zu dieser Problematik hinzu.

Ich will in diesem neuen Blog nicht nur über meine persönlichen Erfahrungen mit der Krankheit Depression berichten, sondern stelle auch weiterführende Links zu Seelsorge- und Therapieeinrichtungen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es in der Sidebar immer neue News zum Thema psychische Erkrankungen. Dort werden u.A. auch Themen wie Angststörung, Panikattacken und Psychosen behandelt. Ich glaube sehr wohl an das Vorhandensein einer unsichtbaren Wirklichkeit, die auch die Existenz von destruktiven geistigen Mächten und Personen beinhaltet, welche psychische Krankheiten verursachen oder begünstigen können. Allerdings wird im Raum der (Frei)Kirchen dermaßen viel Schindluder und Scharlartanerie mit diesem Thema betrieben, daß ich dies nur sehr vorsichtig und selten thematisieren werde. Seelsorge und Therapie von ernsthaften psychischen Störungen gehört meines Erachtens dringend in die Hände von Fachleuten. Die christliche Gemeinde kann aber sicher mithelfen und tragen und durch Gebet an der Heilung mitwirken.

Foto: Gabriela Camerotti

Harmloser Antisemitismus?

judeEine kleine Schülerin mit jüdischem Hintergrund (nennen wir sie Laila) kommt traurig zu ihrer Klassenlehrerin an einer Gesamtschule im Großraum Hannover.  Sie geht in die sechste Klasse und erzählt folgende Geschichte:

Schon in der Grundschule wurde ich ständig als „Jude“ angesprochen und von den anderen Kindern durch diese Benennung geärgert und herabgesetzt. Meine Cousins werden auf der Straße beim Fußballspielen auch ständig von den anderen Kindern nur als „Jude“ angeredet.Ey Jude, spiel mal den Ball ab! Du hast es nicht drauf, Jude!“ Wenn sie den anderen Kindern sagen: „Ich heiße aber Jakob (oder Shlomo)“, wird von den anderen Kindern etwa so geantwortet: „Alles klar, Jude, Du heißt Jakob. Jetzt gib endlich ab – Jude!“ Weiterlesen

Preisvergleich lohnt sich!

ceran1Vorgestern passierte meiner Frau ein Malheur. Zwei Tassen fielen ihr aus dem Hängeschrank in der Küche auf das Ceranfeld unserer Herdplatte. Das hinterließ ein Riesenloch in der Glasplatte. Die Hausratversicherung zahlt nicht für Schäden an Spezialverglasung.

Ein neues Ceranfeld der gleichen Größe sollte beim Kundendienst von Bauknecht ca. 335 € mit Transport und Nachnahmegebühren kosten. da hätten wir uns gleich einen neuen Herd kaufen können. Der Vergleichbare Einbauherd hätte nur etwa 100 € mehr gekostet. Also machte ich mich auf die Suche nach einem Ersatzteil. Bei Ebay gab es nur ein gebrauchtes Kochfeld der gleichen Sorte zum ersteigern, daß nicht mehr sehr gut aussah. Alles Andere passte nicht oder war zu teuer.

Dann gab ich den Suchbegriff „Bauknecht EKV3460-1IN“ bei Google ein und wurde auf die Seiten von IDEALO verwiesen. Das ist eine sehr gute übersichtliche Seite für den Preisvergleich bei Online-Warenhäusern. Dort habe ich schon so manches Schnäppchen entdeckt.

Und siehe da: Ein Internet-Anbieter verkauft das gleiche neue Ersatzteil für 225 € inclusive Verschickung! Das ist eine Ersparnis von über 100 €uro! Vergleichen lohnt sich.