Fünf gegen Sarrazin

Eigentlich hätte nur noch der Spruch von Seiten Beckmanns gefehlt: An dieser Stelle muß ich mich leider von Ihnen verabschieden und werde mit meinen anderen Gästen weiterdiskutieren. Welche da waren: Ranga Yogeshwar, Olaf Scholz, Renate Künast und Aygül Özkan. Der sechste der glorreichen Sieben war dann ein unbedeutender Sozialarbeiter. (Der siebte war der Geist des eingeblendeten Vorsitzenden des Zentralrats der Juden) Und die nach oben offene Naziskala schlug aus bis….

Was habe ich mich gestern abend (30.08. 2010) bei der schönen Talkshow „Beckmann“ amüsiert. Gäbe es Thilo Sarrazin nicht, man müßte ihn erfinden! Man hätte die Show auch nennen können: Eva Hermann Teil 2.

Wer irgend etwas Anderes als die heilige Inquisition in dieser Talkshow erwartet hatte wurde natürlich bitter enttäuscht. Denn Sarrazin hatte sich hinreißen lassen, die Worte „Gene“ und „Erbgut“ mit dem Wort „die Juden“ in ein und dem selben Satz zu kombinieren, was selbstverständlich nur den einen Schluß zulässt: Der Mann ist ein verkappter Nazi und eindeutiger Rassist! Erstaunlich war für mich allein die Tatsache, daß Herr Sarrazin den Mumm hatte sich diesem öffentlichen Tribunal zu stellen. Man mag ja über seine Thesen denken wie man will, aber etwas vom antiken Helden hat er für mich schon, der alte Haudegen. Oder vielleicht doch mehr vom Westernhelden Gary Cooper im Film 12 Uhr Mittags, der ganz allein einer Bande von übelen Revolverhelden Paroli bot um seine  Ehre zu retten? Anschließend warf er seinen Sheriffstern verächtlich in den Staub und zog sich ins Privatleben zurück, was Herr Sarrazin allerdings nicht freiwillig tun dürfte. Die Stadt hatte solch einen edelen Sheriff nämlich gar nicht verdient – diese Feiglinge! Und Deutschland eigentlich nicht diesen mutigen Haudrauf Thilo Sarrazin. Aber wir sind ja auch nicht mehr im wilden Westen.

Ich schlage Beckmann und seine Gäste für den Preis: „Realsatire des Jahres“ vor, welcher noch zu schaffen wäre. Einfach irre komisch, wie die öffentlich-(ge)rechtlichen Meinungsmacher sich anstrengen die Stimmung von 70 Prozent der Menschen in der Bundesrepublik Deutschland krampfhaft in die politisch korrekte Richtung zu schulmeistern.  Ich hätte mich vor Lachen biegen können….

> Lesen Sie auch: Gestern bei Maybritt Illner

Freude durch Kraft!

Nun will Hannelore Kraft von der SPD Langzeitarbeitslosen eine neue Freude machen. Sie sollen Senioren in Altenheimen Bücher vorlesen, die Straßen kehren und sich in Sportvereinen nützlich machen.
Da kommt Freude auf! Freude durch Kraft.
Denn die Hartz IV Empfänger sollen für die geleistete Arbeit einen symbolischen Geldbetrag dazuverdienen können. Dadurch würden sie sich wieder als wertvoll für die Gemeinschaft empfinden. Weiterlesen

Lizenz zu töten?

Die Affäre um den Luftangriff in Kunduz/Afghanistan wird immer bizarrer. Offenbar hat das Kanzleramt vor dem Anschlag ein schärferes Vorgehen gegen die Taliban gebilligt.

Für mich stellt sich die Situation nun folgendermaßen dar: Die damalige Bundesregierung einschließlich der damaligen SPD-Fraktion unter Führung des Vizekanzlers Steinmeier gab der Bundeswehr und dem KSK den Auftrag gezielt auch Taliban Führer- und Kämpfer zu töten, was Oberst Klein dann auch mit der Bombardierung der Tanklastzüge geflissentlich tat. (Wobei auch ein paar Zivilisten draufgingen) Anschließend wird der gehorsame Oberst zur Zielscheibe deutscher Zivilgerichte gemacht und möglicherweise für Kriegsverbrechen angeklagt. Die Familien der zivilen Opfer werden „entschädigt“. (Wie einst so manche Opfer des 2.Weltkriegs)

Die SPD, welche die Lizenz zu töten unter dem damaligen Außenminister Steinmeier mit zu verantworten hat krakeelt nun am lautesten im Untersuchungsausschuß und im Bundestag gegen den neuen Verteidigungsminister zu Guttenberg, der nun wirklich nicht viel mit der Sache zu tun hatte und natürlich gegen die Kanzlerin, mit der sie noch vor kurzem gemeinsame Sache im Krieg gegen die Taliban gemacht hat.

Was für ein verlogener Haufen!

Kann mir irgend jemand vorwerfen, daß ich kotzen möchte? Und das ich möglicherweise bei allen kommenden Wahlen Linksaußen wähle oder mich der Stimme ganz enthalte? Man kann den Beteiligten in der Bundeswehr nur raten sich in Afghanistan möglichst aus der Schußlinie zu halten und ihre Befehlsrichtlinien zu vergessen und entsprechende Befehle zu verweigern. Wenn sie sich dran halten kommen sie in Deutschland in den Knast, während die Politiker, die ihnen das Mandat erteilt haben, so tun als hätten sie von alledem nichts gewusst!

Quelle: News.de (Hatte die Bundeswehr Taliban im Visier?)

Lasset die Hartz IV Kinder zu mir kommen…

Bei Ottmar Schreiner fand ich dieses hier:  Gedichte von Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth hält in Versen fest , was ihm am Tage auffiel, was ihn ärgerte oder erfreute. So ärgern ihn auch Dinge, die mich ärgern. Hier zwei Gedichte, die ich Ihnen empfehle: Lasset Hartz IV-Kindlein zu ihr kommen! und Flaschenpfand.

Ich wähle die HSP

HSP-WahlkampfHSP-Wahlkampf2Machste mit Schätzelein?

Horst Schlämmer wählen – Politiker quälen!

Gegen Rechts, links und die Mitte!

Es muß ein HORST durch Deutschland gehen.

Hör´ma, dat kannsde deinen Freunden schicken!

Schlämmer für den Bundestag! Unterstütze Horst Schlämmer!

HSP Blog – immer Aktuell bleiben!
Weisste Bescheid!

Verheizt und ausgebrannt

mwboekmannIch war von 1974 bis 2004 in der Krankenpflege tätig. Mein Beruf machte mir trotz einiger sehr schwieriger Umstände und Herausforderungen Spaß. Ich erlebte mit wie Jahr für Jahr Stellen gestrichen und an allen Ecken und Enden gekürzt wurde.

Manches war sinnvoll, denn es wurde früher sehr mit medizinischem Material geschludert und oft nicht wirtschaftlich gearbeitet. Dafür ist die Sensibilität mittlerweile überall vorhanden. Aber was seit einigen Jahren passiert ist die Verheizung von Krankenschwestern und -Pflegern auf breitester Front. Von Ärzten und anderen Medizinischen Berufen will ich erst gar nicht reden. Weiterlesen

Nackte Politikerinnen auf dem Fahrrad!

Skandal erschüttert Berlin!

merkel-nackt

Um auf die drohenden Folgen der weltweiten Finanzkrise und den drohenden Zusammenbruch der HRE-Bank aufmerksam zu machen, demonstrierten diese drei hochrangigen Politikerinnen auf äußerst schamlose Weise in der Bundeshauptstadt Berlin. Die Fahrt führte sie vom Kanzleramt über den Bundestag im ehemaligen Reichstagsgebäude zum Bankenviertel. Dort forderten sie lautstark nach mehr „Transparenz“ bei den Großbanken und vor allem deren Managern. Sie drohten damit, Herrn Ackermann zu enteignen und sein gesamtes Privatvermögen einzuziehen, sowie die Deutsche Bank zu verstaatlichen, wenn diese nicht ihrem Beispiel von „Transparenz“ folgen würden. Die Politik und das Management der Banken solle sich an ihrem Vorbild ein Beispiel nehmen, die Luxuskarossen verkaufen und aufs Fahrrad umsteigen.

Die Bundeskanzlerin äußerte sich enttäuscht über die Verantwortlichen des Kölner Karnevalsumzugs, daß der nackte Busen ihrer Figur auf dem Karnevalswagen schamhaft verhüllt worden war. Dem Vernehmen nach waren die beiden Vorzeigefrauen der Grünen Renate Künast und Claudia Roth ihre Mitfahrerinnen.

Foto: GregNotCraig (Flickr.com)

HINWEIS: Dieser Artikel ist rein satirisch gemeint! 😉