Schlagwort-Archive: weissagung

Man kann alles übertreiben

Ich wundere mich ein wenig über mich selbst, daß ich in diesem Monat so produktiv am Bloggen bin – es macht mir halt Spaß derzeit.
Heute will ich eine kleine Geschichte vom Übertreiben erzählen.

Gebet ist eine gute Sache, wie ich finde. Viel Gebet ist noch besser , dachte ich damals. Ich war vollzeitig in einer Schule für Gebet und Prophetie angestellt, wo ich den Lobpreis leitete und auch als Bibellehrer fungierte.
Wir hatten häufig größere Konferenzen mit bis zu 350 Besuchern an den offenen Abenden. Sehr oft waren die verschiedenen Arten des Gebets und der prophetische Dienst das Thema.
Eine „normale“ Abendversammlung konnte schon mal fünf Stunden dauern – das braucht einiges an Ausdauer für einen Lobpreisleiter, aber auch für die Sprecher und Teilnehmer.
Während der „Toronto-Welle“ ging es oft heiß her bei uns. Da wurde richtig gefeiert, bis zum Abwinken gelacht, oder auf dem Boden rumgerollt. Löwengebrüll und Kriegstänze gab es auch schon mal. Ja wir waren des öfteren regelrecht „betrunken“ vom Heiligen Geist. Einmal fuhr ich schon fast in Schlangenlinien mit dem Auto nach Hause und musste den ganzen Weg über nur lachen. Man kann alles übertreiben weiterlesen

Advertisements

Entschuldigung

Ich möchte mich hiermit bei allen Menschen entschuldigen, die ich jemals durch Predigt, Lehre oder Gespräche davon überzeugt habe, dass Gott gesagt hätte, es kommt Erweckung nach Deutschland. Ich habe einfach nur das weitergesagt, was andere geglaubt haben, von Gott zu hören. Ich selbst habe nie so eine Verheißung von Gott gehört. Ich war ein blinder Leiter von Blinden. Jawohl, ich habe mir Erweckung sehr intensiv gewünscht und oft und anhaltend dafür gebetet. Ich glaube auch nach wie vor, daß Erweckungen tatsächlich geschehen sind und für Deutschland sehr wünschenswert wären.

Aber ich bedauere die Anmaßung, so zu tun, als wüßte ich in dieser Sache den Plan und die Vorsehung Gottes. Ich bedaure zutiefst, im Namen Gottes geredet zu haben, ohne dafür von ihm autorisiert gewesen zu sein!

Ralf Förthmann