Schlagwort-Archive: Erfüllung

Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes – Teil V.

Völlige Freiheit von Furcht und Sorgen

Lk 1,74 …daß wir, gerettet aus der Hand unserer Feinde, ohne Furcht ihm dienen sollen…

Das ist ein Satz aus dem Dankeslied des Zacharias bei der Namensgebung für Johannes den Täufer. Wir sollen unserem Gott völlig frei von Furcht und Sorgen dienen! Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes beinhaltet diese Freiheit von allen Ängsten und Sorgen um die Zukunft. Wir dürfen und sollen in dieser Freiheit leben.

Bild: PotironLight (Flickr.com)

Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes – Teil V. weiterlesen

Werbeanzeigen

Gesegnet durch Todd Bentley

Ich finde beileibe nicht alles gut, was ich in den Video-Aufzeichnungen aus Lakeland/Florida sehe und höre. Ich finde nicht alles an Todd Bentley gut und würde an seiner Stelle sicher manches anders machen. Zum Beispiel würde ich Leute, für die ich bete, nicht nach hinten schubsen, so daß es aussieht als ob sie unter der Kraft Gottes zu Boden gehen. Jeder kann hier sehen, daß dabei nicht die überwältigende Kraft des Heiligen Geistes am Wirken ist, sondern der Arm des Todd Bentley. 😉 (Manchmal gehen auch sicher Leute zu Boden, weil der Heilige Geist sie überwältigt hat und manche lassen sich einfach fallen) Aber ich nehme es Todd nicht besonders übel, es ist halt Unreife. Gesegnet durch Todd Bentley weiterlesen

Herzensgebete

Ich war ja immer irgendwie religiös. Schon als Kind. Ich konnte mir das Universum ohne einen Schöpfer einfach nicht vorstellen! (Obwohl ich niemals einen Mangel an Phantasie hatte)
Die Frage war nur: Wo war dieser Schöpfer und wie nimmt man zu ihm Kontakt auf?
Im Konfirmandenunterricht hörte ich das erste Mal bewußt etwas über ernsthaftes persönliches Gebet. Es ging um einen krebskranken Mann, der folgendes betete: „Gott, wenn Du mich heilst, will ich Dir mein Leben lang dienen“. Er wurde tatsächlich geheilt und fing an mit Gott zu leben. Als es ihm gut ging, wurde er wieder abtrünnig von Gott, erkrankte erneut und starb daraufhin. kein Bitten und Betteln half mehr.
Ich versuchte es daraufhin auch mit der Kontaktaufnahme im Gebet. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, versprach ich Gott alles Mögliche, falls er mir eine Freundin geben sollte. (Ich hatte erst mit 17 Jahren meine erste)
Ich glaube ich versprach ihm, sie mein ganzes Leben lang niemals zu verlassen.
Mir fällt gerade auf, daß ich meine erste Freundin viel später tatsächlich geheiratet habe und bis heute immer noch mit ihr zusammen bin. (Jetzt gruselt es mich ein wenig, denn ich hatte dieses Versprechen bis heute völlig vergessen)
Wer hat mich bloß in diesem Moment daran erinnert?