Schlagwort-Archive: Bundesbank

Wer ist empört über Thilo Sarrazin?

Wenn man die Medienkatastrophedebatte über Sarrazins neues Buch „Deutschland schafft sich ab“ aufmerksam verfolgt muß man den Eindruck gewinnen daß ca 90% der Deutschen überhaupt nicht empört sind. Empört sind etwa die 4% der Deutschen mit Migrationshintergrund, die extrem kleine Minderheit der deutschen Meinungsmafia (besonders im TV). Empört ist die extrem kleine Minderheit der Berufspolitiker und die noch kleinere Minderheit der Führung in der SPD.  (Weil der Schmutz der Medienhetzjagd auf sie abfärben könnte) Aus dem gleichen Grund wohl auch die Bundesbank. Empört ist die kleine Minderheit der politisch korrekten Intellektuellen, weil sie Nazitum und Rassismus vermuten. Und davor haben sie natürlich zu Recht Angst. Doch das Schönreden und Verschweigen der Probleme mit unseren moslemischen und anderen Zuwanderern stärkt meiner Meinung nach die Rechtsextremen viel mehr als die Thesen eines Herrn Sarrazin.

Irgendwie wird es langsam Zeit daß das Volk der Meinungsmafia, den Politikern und sonstigen Mächtigen mal kräftig in der Arsch tritt. Denn die Minderheit der Mächtigen regiert GEGEN das Volk, nicht FÜR sie und nicht in ihrem Auftrag und Interesse! Sie dienen nicht dem Volk sondern sie benutzen es für ihre eigenen Machenschaften.

Ich bin leider völlig überfragt wie dieser Arschtritt aussehen sollte. Vielleicht sollten wir lieber für unsere Mächtigen beten! 😉

Advertisements

Nackte Politikerinnen auf dem Fahrrad!

Skandal erschüttert Berlin!

merkel-nackt

Um auf die drohenden Folgen der weltweiten Finanzkrise und den drohenden Zusammenbruch der HRE-Bank aufmerksam zu machen, demonstrierten diese drei hochrangigen Politikerinnen auf äußerst schamlose Weise in der Bundeshauptstadt Berlin. Die Fahrt führte sie vom Kanzleramt über den Bundestag im ehemaligen Reichstagsgebäude zum Bankenviertel. Dort forderten sie lautstark nach mehr „Transparenz“ bei den Großbanken und vor allem deren Managern. Sie drohten damit, Herrn Ackermann zu enteignen und sein gesamtes Privatvermögen einzuziehen, sowie die Deutsche Bank zu verstaatlichen, wenn diese nicht ihrem Beispiel von „Transparenz“ folgen würden. Die Politik und das Management der Banken solle sich an ihrem Vorbild ein Beispiel nehmen, die Luxuskarossen verkaufen und aufs Fahrrad umsteigen.

Die Bundeskanzlerin äußerte sich enttäuscht über die Verantwortlichen des Kölner Karnevalsumzugs, daß der nackte Busen ihrer Figur auf dem Karnevalswagen schamhaft verhüllt worden war. Dem Vernehmen nach waren die beiden Vorzeigefrauen der Grünen Renate Künast und Claudia Roth ihre Mitfahrerinnen.

Foto: GregNotCraig (Flickr.com)

HINWEIS: Dieser Artikel ist rein satirisch gemeint! 😉