40 Jahre nach der sexuellen Revolution…

Don Ralfo hat ja einen gesundheitlichen Aufschwung und geht mittlerweile dreimal die Woche ins Fitnessstudio, wenn er es denn schafft. 🙂
Und dort war er nach dem Training gestern anschließend mal wieder in der angeschlossenen Sauna um sich zu entspannen und das Immunsystem anzuregen. (Man fühlt sich wirklich sehr gut danach)
Männer und Frauen haben dort jeweils eine eigene Sauna, die aber mit einer unverschlossenen Durchgangstür versehen sind. Ich habe noch keinen Herrn durch diese Tür in die Damenabteilung gehen sehen aber allerdings bemerkt, daß einige Damen (Aus welchem Grund auch immer) die Sauna der Herren benutzen. Bisher allerdings immer in Begleitung eines ihnen offensichtlich bekannten Herrn.
Gestern lag dort ein muskelbepackter Jüngling, der mir schon öfter in der Umkleide aufgefallen war nach dem Saunagang auf seinem Handtuch. Vor ihm saß auf der Fensterbank eine hübsche Blondine mit sehr langem glatten Haar und starrte ihn unverwandt an, während sie sich über wichtige Dinge wie: Das aufpeppen der Muskeln an Armen und Beinen unterhielten. Er meinte, daß er noch mehr Muskeln dort aufbauen sollte um die Anderen Kerle platt machen zu können. (Offenbar als Bodybuilder)
Don Ralfo nannte den Kerl in Gedanken nach kurzer Zeit nur noch „Muskelschwuchtel“.
Die Blondine war mit einem Riesenhandtuch in Bettlakengröße komplett eingehüllt und auch der Jüngling hatte schamhaft ein Handtuch um die Taille gewickelt. Das ist hier so allgemeine Sitte.
Ich hatte mich schon gewundert, daß sämtliche Herren auf den Relaxliegen ihre Familienjuwelen ständig verhüllt hatten, während ich mir zu Anfang nichts dabei dachte mein Handtuch nur unter mir auszubreiten und nicht um die Hüften gewickelt – bis die erste verhüllte Dame bei uns in der Sauna auftauchte!
Bei uns sind sie alle verhüllt – selbst beim Schwitzen liegen die wenigsten unverhüllt da sondern sitzen mit dem Handtuch eingewickelt.
Und das 40 Jahre nach Woodstock und den ersten Aufklärungsfilmen von Oswalt Kolle. Der würde sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen (wenn er schon tot wäre) über diesen verschämten Umgang mit der Nacktheit! Die Schamhaftigkeit nimmt offenbar wieder zu und die sexuelle Konterrevolution ist in vollem Gange.
Die Medien scheffeln weiterhin Kohle mit freizügig dargestellter Nacktheit und Sexualität und gaukeln uns eine scheinbare Freizügigkeit in der Gesellschaft vor, während das natürliche Schamgefühl der Meisten möglicherweise unverändert ist.
Die sexuellen Revoluzzer der 68er Jahre sind gescheitert. Die Deutschen sind weiterhin ganz normal prüde  in ihren Schamgrenzen geblieben und haben sich von der Ideologie der sexuellen Befreiung nicht infizieren lassen.

Foto: Mr.Thomas (Flickr.com)

4 Antworten

  1. *Räusper*Weil ich Dich diesbezüglich offenbar schon ganz gut einschätzen kann, bin ich bei dem Woodstock-Link schon in Deckung gegangen… 😀 Danke, dass Du mir ein Nacktfoto von.. wie hieß er noch? erspart hast! *gacker*Ja, ist richtig gut, dass die natürliche Scham nicht ganz verloren gegangen ist.Meinst Du, es gibt sogar Hoffnung, dass die nächtliche Brunftzeit-Werbung irgendwann aus den Medien wieder verschwindet?Das wär mal was…!!!

  2. Kann ich mir durchaus vorstellen. Aber solange es noch Geld einbringt…Jedenfalls haben sie diese komischen Schulmädchen-Reports aus den 60er Jahren schon weitgehend abgeschafft. So was lief doch auch mal (ich glaube in den 90ern?)regelmäßig im Privat-Fernsehen. Scheinbar interessieren sich immer weniger dafür. Zumindest im TV.

  3. Dann fang an. Eine Revolution startet man immer bei sich selber zu erst.

  4. @DeinKoenig: Ich selbst bin doch schon schamhaft genug und neige weder zur Vielweiberei noch zur Promiskuität. Und als Revoluzzer tauge ich so gar nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: