Depressionstest

Krankheitseinsicht ist überhaupt erst die Basis für eine erfolgversprechende Therapie.
Ohne die Anerkennung meiner Symptome als ernsthafte psychische Störung, gibt es weder für Seelsorger noch Therapeuten eine Arbeitsgrundlage. Jahrelang habe ich meine Depressionskrankheit geleugnet, obwohl mich verschiedene Hausärzte mehrfach darauf angesprochen hatten. „Ich bin ein Mann des Glaubens“, sagte ich mir innerlich dabei. „Die wollen mich doch nur vom Glauben abbringen, auf den ich alle meine Hoffnung setze. Schließlich bin ich Ältester, Bibellehrer und Lobpreisleiter! Was wäre das denn ein Zeugnis für die Kraft und Hilfe Gottes, wenn ich ärztliche Hilfe in Anspruch nähme? Ich wäre als Prediger dann doch völlig unglaubwürdig“
So oder ähnlich predigte mir mein innerer Kritiker Jahrzehntelang!
> Weiterlesen…

Eine Antwort

  1. Jesus Christus sagte,
    nach der Apologie des Kommentatoren Peter S.

    „Dass die Diener und Auserwählten des lebendigen Gottes und seinem Christus, viel Versucht werden von dem anmaßenden und selbstberufenen 2.Lehrer neben Gott, welcher ist die Schlange, Satan und Teufel und seinen gefallenen Engeln, den falschen Propheten, Mietlingen und Blinde Blindenleitern.

    Allein der Schöpfer- Gott und Schöpfer- Geist, der in Jesus von Nazareth- Mensch wurde und sich als der ewige Christus und Gott, nach dem Geist sich offenbarte, ist der 1. Lehrer des Menschen von Anfang an.
    Darum dürfen wir als wahre Christen, nicht die täglichen Versuchungen des Satans und seine Verführungen durch die „Reiche dieser Welt und ihre Herrlichkeiten“
    NICHT mit den Medikamenten dieser Welt über -winden zu versuchen, denn Gott lässt es zu und Gott will dadurch unsere Hingabe und Aufmerken prüfen,
    ob wir ganzherzig als Rebe am Weinstock Christus haften oder auf zwei Hochzeiten tanzen wollen.

    Alle Jünger wurden nach ihrer Geistestaufe und Wiedergeburt für Gott und seinem Reich versucht, wobei Jesus Christus und Apostel Paulus, uns eine hinreichende Aussage hinterlassen hat, was sie bedeutet, wenn wir die Versuchungen überwinden durch den empfangenen Geist Gottes und dem Allerheiligsten Glauben: „Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finstenris dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. Epheser 6,
    „Alles, was von Gott (gezeugt) und geboren ist, überwindet die Welt, und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat“. 1.Johannes 5, 4-5

    Die Art und Weise, wie ein Christ den Satan und seine Versuchungen überwindet, besteht darinnen, dass er erst Mal: BUßE tut für seine vergangenen Sünden.
    Dann: sich bekehrt mit ganzen Herzen zu Christus, der das innere geistige und göttliche Licht ist in ihm,
    Dann, sich zubereiten lässt durch das innere Licht, Geist und Wort Gottes´ im Allerheiligsten Glauben an das Heilige, das in ihm, dem Menschen WOHNUNG macht für alle Ewigkeit.
    Der natürliche Mensch muss kommen von der Gewalt und Sklaverei des Satans, dem Fürsten dieser Welt,
    zu der Freiheit der Kinder Gottes, und das alles, in einer wahren Nachfolge Jesu Christi, die zuerst in seinem Innern, Herz,Gewissen und Bewusstsein seinen Anfang nimmt und ihn wachsen lässt an dem,
    der ihn im Wasserbad des Wortes Gottes reinigt und heiligt, welcher ist Christus, der Herr im Tempel Gottes, welcher ist der von IHM erlöste, gereinigte und geheiligte Leib des Menschen.
    „Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes wahrer Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?
    „WER aber dem Herrn anhangt, der ist ein GEIST mit IHM.
    „Was hat der Tempel Gottes für ein Bewandtnis und Gleichheit mit den Götzen?
    IHR aber seid der Tempel des lebendigen Gottes, wie denn Gott spricht: „ICH will unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein“. 1.und 2.Korintherbief
    „Wer in solch einer innigen, geistigen und göttlichen Verbindung, Vereinigung und Gemeinschaft lebt mit Gott und seinem Christus, der hat keinen Mangel an Gottes und Christuserkenntnis, welche sein ewiges Leben bedeutet nach dem Hohepriesterlichen Gebet Jesu Christi in Johannes 17,3: „Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gottes bist und deinen SOHN Jesus Christus erkennen“.
    Das wünsche ich Dir „donralfo“ und allen Mediziner, Psychiater und allen Medikamentenabhängigen.
    Peter Semenczuk
    Autor und Herausgeber christlich-theologischer Publikationen im Internet und Selbstverlag.UMSONST,
    wie Christus seinen Jüngern und allen Christen geboten hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: