Egozentrik oder Reich Gottes?

Jesus hat gesagt: meine Schafe hören meine Stimme. Ich bin eins von seinen Schafen!
Also höre ich seine Stimme. Ganz einfach.
Gestern hat er mir unaufgefordert in mein Leben reingequatscht. Na gut, ich habe ihm die generelle Genehmigung gegeben das zu tun – ja ich wünsche mir das sogar ausdrücklich von ihm und bitte ihn immer mal wieder zu mir zu reden. Aber wenn er das dann tatsächlich tut ist es oft sehr überraschend und unerwartet.
Als ich gestern so in meinem Herzen betete, daß Jesus mich doch mehr für seine Ziele und sein Reich gebrauchen möge, redete er (in Gedanken) mit mir spontan über die Motivation, aus der heraus ich mir das wünsche.
Er machte mir klar daß meine Motivation ihm zu dienen hauptsächlich egozentrischer Natur ist.
Ich möchte gern wichtig sein und etwas bedeuten in der Welt und für Gott!
ICH stehe im Mittelpunkt meiner Aktivitäten und nicht der Herr.
Ich hatte nicht den Eindruck, daß Jesus böse auf mich war oder ist. Er wollte mir das nur mal so eben mitteilen.
Wahrscheinlich ist bei vielen Menschen die an die Öffentlichkeit drängen Egozentrik die geheime Triebfeder – ich bin da leider keine Ausnahme.
Wo sind die Christen, die dem Herrn aus rein selbstlosen Motiven dienen? Kennst Du jemand?
Gibt es das überhaupt?
Selbst in scheinbaren Samariterberufen (Arzt, Krankenschwester, Psychologe, Pastor etc.) ist die Motivation des Helfen-Wollens sehr häufig nicht selbstlos. Das belegen Bücher wie z.B. „Hilflose Helfer“ sehr gut.
Das Helfer-Syndrom hat aber auch
gar nichts mit der selbstlosen (Agape) Liebe Gottes zu tun, sondern dient letztlich der Befriedigung tiefer eigener Bedürfnisse.
Auch die Bibel gibt Hinweise auf dieses „Helfersyndrom“:

1Kor 13,3 Und wenn ich alle meine Habe austeile und meinen Leib hergebe, damit ich verbrannt werde, habe aber keine Liebe, so nützt es mir nichts!

Und nun? Aufhören zu bloggen? Schluß mit der ganzen Webaktivität? Mit den Versuchen aufhören, Menschen zu Jesus zu führen? – Das sei ferne!
Denn wenn ich meine „Habe“ austeile, haben zumindest andere Menschen einen Segen davon – egal was meine tiefere Motivation ist! Aber ich bitte Gott um mehr von
seiner Liebe in mir. Mein Gebet ist: Herr lass Deinen Charakter in mir zunehmen und meinen Charakter abnehmen.
Ich wünsche mir echte Selbstlosigkeit und echte Liebe zu Menschen. Ich möchte daß Jesus größer in mir wird und ich selbst immer kleiner.
Ich möchte helfen
sein Reich aufzubauen und nicht mein eigenes. Herr gib mir Gelingen und verändere mich!

Advertisements

2 Antworten

  1. Tja, Donralfo, da betest Du, dass Jesus Dir seine Ziele mit Dir offenbart und Dich mehr für sein Reich gebrauchen möge – und dann? Das war kein Dazwischengequatsche – das war die Gebetserhörung!!!

  2. @Det: Yo, kann man so sehen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: