Blogstöckchen – Gottes Liebe empfangen

Dikoss warf mir ein Blogstöckchen mit folgenden Fragen zu:

1. Wie hast Du Gottes Liebe erfahren und empfangen?

2. Was sind für Dich Hindernisse und Schwierigkeiten im Empfangen dieser Liebe?

3. Was würdest Du anderen raten, die Gottes Liebe erfahren wollen?

Ich habe schon ein schlechtes Gewissen, weil ich lange nicht in seinen Blog geschaut hatte. Zuviel um die Ohren gehabt letztens.
Aber dann will ich mich mal mit den Antworten beeilen.

Zu 1. Merkwürdigerweise sehr oft, als ich sie gar nicht erwartet habe oder vielleicht sogar skeptisch, kritisch und widerspenstig gegen Gott und sein Wort war. Er hat mich sehr oft einfach mit seiner Liebe völlig überrascht. Da fallen mir viele Beispiele ein: Z.B. Mein allererstes Gebet zu Jesus, als ich noch kein bewusster Christ war. Ich betete einfach ganz kindlich: „Jesus, wenn es Dich wirklich gibt und Du tatsächlich da bist, dann zeige Dich mir irgendwie.“ daraufhin wurde ich von Wellen der Liebe und himmlischen Freude überschüttet, so daß ich anfing nur noch Gott für alles zu danken, was mir einfiel.

Zu 2. Ein Gefühl der eigenen Unwürdigkeit und mangelnder Glaube an die Güte Gottes waren oft große Hindernisse. Sodann das Gefühl, mir seine Liebe durch gute Taten verdienen zu müssen. Au weia, das hat mich am Meisten gehindert. Was habe ich versucht für den Herrn und seine Liebe zu ackern! Welch ein Blödsinn war das. Wo er mir seine Liebe doch so oft völlig unaufgefordert einfach geschenkt hatte!

Zu 3. Sich nicht anstrengen zu glauben oder etwas für Gott zu tun. Auf gar keinen Fall! Einfach den Vater im Himmel bitten und dann aufmerksam auf seine Stimme sein. Auf seine Güte und Gnade hoffen und warten. Wenn Du dann einen Impuls im Herzen spürst zu beten, etwas bestimmtes zu lesen, eine bestimmte Gemeinde oder Versammlung zu besuchen oder irgendetwas zu tun um die Nähe Gottes zu erfahren, dann tu es einfach im Glauben und Vertrauen zu Gott. Die Liebe Gottes drängt Dich innerlich den richtigen Schritt in seine Nähe zu tun, damit Du an den richtigen Ort kommst, wo der Strom seiner Liebe für Dich fließt. Er macht Dich bereit, seine Liebe zu empfangen, Du bist es von Natur aus meistens nicht.

Ach ja, ich muss das Stöckchen ja noch weiterwerfen! Und Schwupps geht es ab zu Bento, Strassenpastor und Talitakum. Hihi Talitakum, Du hast noch gar nichts geschrieben bisher. Da wird es jetzt aber mal Zeit! Ach ja und MAZE, wenn Dir das Stöckchen so gut gefällt, kannst Du es Dir ja auch holen! 😉
Brav, such das Stöckchen! Na isses nicht ein feiner MAZE?
Heißt nicht MAZE in englisch Labyrinth? Dann kann ich ja Deinen Blog zum Teil meines Labyrinths machen 😉 Dann wird es noch schwieriger, wieder herauszufinden. *g*

Advertisements

5 Kommentare zu „Blogstöckchen – Gottes Liebe empfangen“

  1. WOW! Endlich mal ein gescheites Stöckchen 😀 Die anderen, die ich bisher gelesen habe, waren irgendwie in der Richtung: „Schlage ein Buch auf Seite XY auf und schreibe Zeile 123 nieder“.

    Hier muss man sich ja mal Gedanken machen… 😀 wuff 🙂

    Gefällt mir

  2. ja – maze heißt Labyrinth, ist aber in meinem Fall eher dem Kryptonym zuzuordnen. Ich fand allerdings diese Doppelbedeutung immer schon ziemlich lustig 🙂 Da steckt viel hinter 😀

    na dann mach ich mich mal an’s Stöckchen.

    Apropos Freakstock: wie du sicher mitbekommen hast (bzw. herausgelesen hast) bin ich nicht so 100% erbaut davon zum FS zu fahren. Momentan zumindest nicht. Aber ich denke, das ich das trotzdem mal tun sollte 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s