Blogstöckchen Demutspreis 2008

Bild: Der Demutspokal. Die Symbolik soll uns sagen – Demut bedeutet, den Ball immer schön flach zu halten!

Der Demutspreis wird jedes Jahr durch eine unbestechliche Jury an Blogautoren verliehen, die sich um diese christliche Tugend besonders verdient gemacht haben.
Wer ist Favorit in diesem Jahr? Wer kommt überhaupt in Frage und welche Kriterien soll man an den Blogautor anlegen? Sind es diejenigen, die aus Demut sehr wenig schreiben, wie Haso in der letzten Zeit? Sind es eifrige Diener in der Auslegung des Wortes wie Storch? Kommen Autoren in Frage, die ein Schild mit der Aufschrift: „Member Relevant Blogs“ tragen, oder ist das schon stolz? Keine Chancen wird dieses Jahr wohl Günter J. Matthia haben, dessen narzistische Beweggründe seiner Bloggerei durch seine Ehefrau hinreichend aufgedeckt wurden.

Nenne bitte 1. einen preisverdächtigen Blogautor
und füge
2. eine einleuchtende Begründung für den kommenden Preisträger hinzu.
Ich persönlich schlage Dosi wegen seiner Verdienste um den Brückenbau zwischen Emergent-Church und einem der wichtigsten Warner der evangelikalen Szene Rudolf Ebertshäuser vor.
Hiermit reiche ich das Stöckchen weiter an Haso, Bento und Günter J. Matthia.

Advertisements

14 Kommentare zu „Blogstöckchen Demutspreis 2008“

  1. Nur so nebenbei… ganz demütig… wollte nur anmerken…Der Sieger steht fest. Wurde auf meinem demütigen Blog bereits demütigst bekannt gegeben.;-)

    Gefällt mir

  2. @ jünter: also so einfach ist es nicht. don ralfo hat nun hier schon drei stimmen gekriegt… und du nur eine und dann noch deine eigene. ne ne… noch sind wir in einer demokratie.

    Gefällt mir

  3. Ja ja, die Demokratie… – die muss eben mal kurz außer Kraft gesetzt werden. Schließlich habe ich ja den wissenschaftlichen Nachweis geführt.;-)

    Gefällt mir

  4. nach dieser diskussion hier ist mir klar geworden, dass keiner dieser beteiligten den preis verdient, und ich möchte noch einen viel demütigeren blogger ins spiel bringen: DET!!!

    Gefällt mir

  5. natürlich .. er hat sich ganz aus der diskussion in äußerster demut rausgehalten und nicht so rumgetönt wie ihr. er hat sich zurückgelehnt und gedacht: wenn ich nominiert werden soll, wird es schon so sein. ich finde das alles zeugt von äußerster demut.

    Gefällt mir

  6. man ist ja hin und hergerissen. vielleicht schlage ich doch haso vor, nachdem ich seinen kommentar dazu auf seiner seite gelesen habe. demütig ist ja nicht unbedingt der, der im staub kriecht, sondern, der sich einschätzt wie er ist. (hab ich jedenfalls mal in der bibelschule gelernt)… und der haso hat den nagel auf dem kopf getroffen. also stimme ich heute zur abwechslung mal auf haso!

    Gefällt mir

  7. @Hilde: Nein, abgelehnt. Haso sagt: Alle Blogger sind eitel. Da er auch einer von uns ist fällt er auch unter dieses vernichtende Urteil.And the winner is: HILDE!!!Weil sie in absolut unterwürfiger Haltung immer jemand Anders vorschlägt und sich niemals selbst die Ehre nehmen würde. YEAH. Ein großer Applaus für HIIIILDEEE:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s