Who would Jesus bomb?

Wie viele Todesfälle von unschuldigen Zivilisten müssen als „Kollateralschaden“ toleriert werden, um einen grausamen Diktator durch einen Krieg zu stürzen? Einer, zehn, hundert, tausend, hunderttausend, eine Million?
Im Irak gibt es seit dem Einmarsch der Amerikaner und ihrer
Allierten bis zum heutigen Tag nach einer Untersuchung der Bloomberg School of Public Health (Johns Hopkins University, Baltimore, USA) und der Al Mustansiriya Universität von Bagdad ca. 654,965 zivile Todesfälle direkt durch den Krieg und durch die Kriegsfolgen, wie Terroranschläge etc. Seit Kriegsbeginn fielen 2978 amerikanische Soldaten.
Wie ich im Presseclub (Sonntag mittags 12.00 Uhr) neulich erfuhr, spielt die Rechtmäßigkeit des Irakkrieges keine politische Rolle mehr für Europa und die westliche Welt. Es ist mittlerweile politisch irrelevant geworden, ob der Krieg durch Lügen über angebliche Massenvernichtungswaffen und Beteiligung von
Saddam Hussein an den Anschlägen vom 11. September ausgelösst wurde, oder durch Interessen der Ölindustrie Amerikas. Die USA lenken langsam aber sicher politisch um in eine andere Richtung: Truppenabzug, egal was aus dem Irak wird. Sicher scheint nur, daß der Irak eine neue Brutstätte für den internationalen islamistischen Terrorismus geworden ist.
Wer wird sich das Land unter den Nagel
reißen, wenn die Amis gegangen sind? Der Iran? Wie lange wird der Bürgerkrieg dauern? Gibt es dort schon bald einen neuen „Gottesstaat“?
Wofür sind die hunderttausende Zivilisten und die amerikanischen Soldaten gestorben?
Wie gesagt, die Schuldfrage ist politisch völlig irrelevant geworden. Wer weint schon bei uns im Westen um irakische Kinder?
Das sind doch „nur“ Moslems. Und die mögen wir hier ja sowieso nicht. Ein paar potenzielle Terroristen und Asylbewerber weniger, na und?
Erschreckend für mich ist besonders,
daß auch die Mehrzahl der bekennenden Christen in den USA den Kriegskurs von George W. Bush bedingungslos unterstützt haben und ihn sogar wiedergewählt haben, nachdem die ganzen Lügen über Massenvernichtungswaffen und Verbindungen zu Al Quaida aufgeflogen waren. Bis heute glaubt ein Großteil der Amis immer noch, daß Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden wurden! Haben sie noch nicht einmal die Dementis ihrer eigenen Regierung registriert?
Der Irakkrieg wird bald vergessen sein. Wir brauchen uns aber nicht zu langweilen, denn wir haben ja auch noch den Iran. Der will atomar aufrüsten und ist eine konkrete Bedrohung für Israel und das Gleichgewicht im nahen Osten. Da haben wir dann ja bald einen „
rechtmässigen“ Krieg, wenn es nach George W. Bush geht. Vielleicht wird das ja sein Vermächtnis an den nächsten Präsidenten der USA.
Wie sieht das denn eigentlich bei den bekennenden Christen in Deutschland aus? Werden wir diesen neuen Krieg innerlich unterstützen? Wie sieht unsere Haltung gegenüber Israel aus? Weinen wir nur über israelische Terroropfer oder auch über die zivilen Opfer und
Kollateralschäden der Palästinenser bei israelischen Vergeltungsmaßnahmen? Was zählt für uns, Menschen oder die Ideologie? Liebt nicht Gott alle Menschen gleichermassen, ohne Rücksicht auf Rasse oder Religion? Sind wir so unparteiisch wie Gott, oder halten wir Gott etwa für parteiisch? Diesen Eindruck habe ich bei den christlichen „Israelfreunden“. In den Palästinensergebieten wird gejubelt, wenn Raketen auf Israel treffen, bei den philosemitischen Christen empfindet man eine „klammheimliche Freude“, wenn den Palästinensern ein paar israelische Granaten um die Ohren fliegen. Die Fotos von toten Kindern und Zivilisten sind natürlich stets „getürkt„. Falls sie doch echt sind, zuckt man nur die Achseln.
Was würde Jesus tun? (
What would Jesus do?) Das ist ein bekannter christlicher Slogan heute.
Who would Jesus bomb? (Wen würde Jesus bombardieren?) Diesen Slogan erfanden amerikanische Kriegsgegner. Er, der alle Schmach und Gewalt an seinem eigenen Leibe erduldet hat und sich
nicht gewehrt hat, Er, der seinen Mördern am Kreuz vergeben hat, würde Er wehrlose Zivilisten, Frauen und Kinder opfern, um einen Despoten wie den iranischen Präsidenten Ahmadinejad zu stoppen? Was glaubst Du?

Advertisements

3 Antworten

  1. Hallo Ralf,es ist interessant, an welchen Inseln und Riffen du auf deiner Reise durch die tosenden Fluten des Weltozeans vorbeikommst. Ist schon Land in Sicht, oder lässt du dich lieber vom ExpoWal wie Jona verschlucken, weil die Welt so böse ist – das wäre schade. Gott hat doch noch einen prophetischen Auftrag für dich!(Nicht nur du kannst provozieren – ich auch, hoffentlich hältst du meine Art aus)“Spaß beiseite“ ich heiße dich willkommen in der Bloggerszene. Ich denke du weißt dass ich auch schon einige Zeit dabei bin, unter http://www.oikejo.blogger.deLeider hatte ich in der ganzen christlichen Bloglandschaft bisher nur einen Hauskirchenfreak gefunden, (Kochy aus Rangsdorf)- aber jetzt trittst du auf die Bildfläche. Super, ich freue mich -meine Themen sind zwar etwas anders als deine, ich hoffe trotzdem, dass wir uns näher kommen. Das mit dem Bloggen ist eine Philosophie für sich.Wenn man von anderen Bloggern KOmmentaren bekommt, dann macht es ert richtig Spaß.God bless you,ric

  2. @Richard: Na gottseidank kannst Du provozieren ;-)) Da wird es doch erst richtig interessant! Wenn ich merke, daß mir jemand wohlgesonnen ist, freue ich mich über jede Kritik und kann eine Menge aushalten. Wie Du weißt, war der Wal nur eine provisorische Bleibe für den Propheten. Aber er hat ihn ja sicher ans Ziel gebracht! Den oikejo.blogger hatte ich schon wieder vergessen, weil ich immer im Hauskirchenforum rumstöbere. Ich hoffe, daß wir uns früher oder später mal sehen. Alles Gute1Ralf

  3. Ich bin gespannt, an welches Land der Wal dich spuckt.Trotz der starken Magensäure konnte der große Fisch ihn nicht verdauen. Hoffe du bist auch unverdaulich.Danke für deinen Beitrag auf.Meinst du mit früher oder später mal sehen von Auge zu Auge. Das könnte schneller sein als du kenkst.Ric

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: