Cann Abis Sünde sein?


1Mo 1,29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch gegeben alles samenbringende Kraut, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an welchem samenbringende Baumfrucht ist: es soll euch zur Speise sein;

Also hat Gott uns auch den Hanf gegeben, oder? Hanf ist ein Samenbringendes Kraut, daß sich auf verschiedenste Weise verwenden und geniessen lässt. Die Samen ergeben ein hochwertiges Speiseöl. Die Fasern lassen sich zu wunderschönen Seilen verarbeiten, die früher bei Segelschiffen und Galgenstricken verwendet wurde. Man kann Stoffe und Kleidung daraus anfertigen. Statt Wälder abzuholzen, kann man Papier auch aus Hanf herstellen.
Ach ja – und man kann die Blüten auch Rauchen, oder Tee daraus machen. Das bewirkt ein wunderliches Hochgefühl und eine schöne Anregung der Phantasie. Es soll auch gegen verschiedenste Symptome beim Tourette-Syndrom, Krebs, Multipler Sklerose und Parkinson helfen.
Alles in Allem doch ein netter Einfall unseres lieben und fürsorglichen Gottes! Was nun Gott uns geschenkt hat, sollte der Mensch nicht verbieten, oder?
Der ganze Kräutergarten in Gottes Natur hat ja auch sonst noch viele heilsame und/oder Giftige Pflanzen zu bieten. Zum Beispiel Kamille, Pfefferminze, Fingerhut, Johanniskraut, Tollkirsche etc. etc. Viele von diesen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen sind in der richtigen Dosierung heilsame Arzneipflanzen, oder todbringendes Gift.
Der gute alte Paracelsus meinte dazu:„All Ding‘ sind Gift und nichts ohn‘ Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist.“
In der richtigen Dosis kann man mit Salz eine Suppe lecker würzen, oder ein Kleinkind umbringen, wie vor kurzem in Deutschland geschehen.
Also sind es nicht die Substanzen oder Pflanzen selbst, die Schaden oder heilen können, sondern eher der richtige und Maßvolle- oder eben falsche und unkluge Umgang mit ihnen.


Nun käme wohl sicherlich niemand auf die Idee, Salz, Fingerhut oder Tollkirsche und Fliegenpilze zu verbieten, weil man damit auch Leute umbringen kann. Aber man verbietet in den meisten Ländern den Hanf wegen seiner angeblich Schädlichen Wirkungen.
Man ist der Meinung, daß der Hanf „Teufelszeug“ sei, dessen gebrauch bekämpft und kriminalisiert werden muss. Übrigens dürfte es sehr schwer fallen, mit Hanfblüten (Marijuana) jemanden umbringen, da es nur eine minimale toxische Wirkung hat. Da müsste man schon mehrere Kilo verspeisen. Wenn man es allerdings raucht, genügen schon relative kleine Portionen unter einem Gramm, um jemand auf eine exotische psychische „Reise“ zu schicken.
Das fühlt sich zwar möglicherweise ziemlich gewaltig an, ist aber auch nicht toxisch für den Körper. Auch damit könnte man sich nur schwer umbringen, oder seinem Körper schaden.
Allerdings gibt es schon nicht zu leugnende Gefahren für die Psyche!
Und was ist mit der Sucht? Auch völlig abzuhaken. Es gibt keinerlei wissenschaftliche Beweise für irgendeine körperliche Abhängigkeit. Da sind die gesellschaftlich anerkannten Drogen, wie Nikotin und Alkohol sehr viel wirksamer und todbringender. Deren süchtigmachenden Eigenschaften sind nachgewiesen und schuld an jährlich unzähligen Krankheiten und Todesfällen. (Lungenkrebs, Leberzirrhose, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Gefäßkrankheiten, Demenz, Verkehrstote unter Alkohol usw.usw.)
Merkwürdigerweise kommt niemand auf die Idee, diese gefährlichen Suchtstoffe zu verbieten.
Verkehrte Welt! Aber wen wundert es? Die Welt war immer schon irgendwie verkehrt und wird wohl auch scheinbar nicht besser.
Wer sich mehr informieren will, kann im Internet viele gute und informative Seiten finden.
Z.B. Cannabis-Archiv, Cannabislegal, Kiffernet, Hanfburg, und und und…
Einen schönen Tag wünscht
Donralfo

Advertisements

6 Antworten

  1. lieber ralle, ich werde mir gleich ein bisschen hanf besorgen! du hast mich überzeugt. auch dein neues foto hat mich überzeugt. ich gebe dir 2 euro zu deinem friseurbesuch dazu… wie wärs… liebe grüße von donna marina

  2. finde es schon bedenklich, wenn man als christ den genuss von berauschenden mitteln gut heißt.

  3. lieber anonym, wollte nur beruhigen don ralfo hat mich nicht wirklich überzeugt… natürlich kauf ich keinen hanf… und ich bin mir sicher donralfo auch nich 🙂 er mag nur mal gerne provozierende gedanken darlegen. also keine sorge. aber zu meiner überzeugung mit dem foto stehe ich!

  4. @anonym: Ja, Du hast recht, es ist bedenklich! Man sollte es auf JEDEN Fall bedenken, also mal drüber nachdenken und nicht unbedingt blind der Massenmeinung hinterherlaufen!Übrigens kenne ich viele Christen, auch Leiter und Pastoren, die Nikotin rauchen oder sich gern mal einen ansaufen. Ich hoffe, daß ist für Dich auch bedenklich.

  5. nun mal nicht so empfindlich. :-)das viele leiter leider (nettes wortspiel) rauchen und saufen ist ebenso bedenklich wie das gutheißen von cannabiskonsum. lieber don ralfo, es kann aber auch vorkommen, das man deinen standpunkt nicht teilt und durchaus anderer meinung ist ohne hirnlos der massenmeinung hinterherzulaufen.

  6. @anonym: Na klar kann man anderer Meinung sein. Aber ich hätte dann eben gern auch ein Argument dazu gelesen. Das hätte mich ja vielleicht dann auch zum „Nachdenken“ gebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: